AS137 Leuchtturm Gehäuse im 3D Druck

Für den AS137 Drehlinsen-Leuchtfeuer hat Dorothee Mester Vorlagen für den 3D Druck eines Gehäuses entwickelt. Für die nicht kommerzielle Nutzung stehen die 2 Dateien im STL Format in einer ZIP zur Verfügung.

Die Materialstärke ist minimal ausgelegt, so dass das Licht der weißen LED durchscheint. Um dies zu verhindern, müsste der Leuchtturm von innen noch beispielsweise mit schwarzer Abtönfarbe angestrichen werden.
Beim Aufbau der Platine sollten die LEDs so aufgelötet werden, dass sie alle auf einer Kreisbahn liegen und so gerade noch einen Millimeter durch die Löcher im Turm ragen. Das bedeutet, dass insbesondere die Beinchen der mittleren LEDs etwas länger gelassen werden müssen.
So hält die Platine auch ohne weitere Befestigung.
Da der Leuchtturm leicht konisch ist, können die LED mit einer vorsichtigen Schraubbewegung an die richtige Position gebracht werden. Mit eine abschließende leichte Drehbewegung in entgegengesetzter Richtung stellen sich die LEDs wieder gerade und liegen ausreichend gut in den Löchern des Turms auf.

 

Vorschau AS137 Mustergehäuse AS137 Turm AS137 Turm Oberteil AS137 Dach Oberteil