21. Europatag mit SWL Aufgabe am 5. Mai 2020

EUROPATAG MIT SWL-AUFGABE

10:00, 12:00 und 14:00 auf 7,040 MHz, 11:00, 13:00 und 15:00 auf 14,070 MHz, 16:00, 17:00 und 18:00 auf 3,580 MHz (NF-Lage) in PSK31. Unter den richtigen Einsendern der Lösung werden zehn Angebote aus dem Mediensortiment des AATiS verlost.

Einsendungen per Email an dk0ktl [at] aatis.de

Beispielaufgabe 2018:
 

DF0AIS DF0AIS DF0AIS DF0AIS DF0AIS

SWL-TASK SWL-TASK SWL-TASK

- the best RF amplifier is the...

- First name of Volta is...

- You can buy npn and pnp ...

- How to use, read teh ...

- traditionel RX with mixer is ...

First Letters of answers are the solution

Send only solution to  dk0ktl [at] aatis.de

dk0ktl(at)aatis.de

DF0AIS DF0AIS sk

 

Regeln

  1. Termin: Dienstag, 5. Mai 2020, 08:00 bis 18:00 UTC = 4 zusammenhängende Stunden maximale Betriebszeit, davon maximal 60 Minuten Aktivität für die Auswertung (siehe 6.)
     
  2. Teilnahmeklassen: (A) nur HF (B) nur VHF/ UHF/ SHF
    Schüler, Studenten und OMs werden unterschieden
     
  3. Ziel: Möglichst viele Kontakte mit Stationen aus Europa, besonders Schulstationen oder Ausbildungsstationen. Jede Station darf einmal in Fonie (SSB, FM), CW und DIGI-Mode (PSK31, RTTY etc.)  gearbeitet werden. PR-Verbindungen werden nicht zugelassen.
     
  4. Frequenzen: Als Treffpunkt (+/- Bandbelegung) folgende QRG als Zentrum in SSB: 80m - 3.770 MHz, 40m - 7.170 MHz, 20m - 14.270 MHz. Für PSK31-Kontakte: 80m - 3.582, 40m - 7.042 MHz, 20m - 14.072 MHz NF-Lage. Für Klasse B sind Verbindungen über Umsetzer gestattet. Die Rufzeichen der benutzten Umsetzer sind anzugeben.
     
  5. Austausch: Rufzeichen, RS(T), WW-Locator, Vorname (z.B.: DK0KTL -JO60BV-Karl)
     
  6. Auswertung: Berechnung der Entfernung für jedes QSO mit EU-Stationen innerhalb der zu wertenden zusammenhängenden 60 Minuten eigener Wahl und Addition dieser Entfernungen. Multiplikation dieser Gesamtsumme mit folgendem Faktor: für Teilnehmerklasse A mit Anzahl der erreichten EU-Länder (WAE-Liste) innerhalb der gesamten vier Stunden, für Klasse B mit Anzahl der erreichten Länder plus Anzahl der erreichten Großfelder (z.B. JO43, JO50, etc.) innerhalb der gesamten vier Stunden.
     
  7. Logs: Die Benutzung von Computerprogrammen zur Auswertung und Berechnung der Entfernungen ist erwünscht. Wir empfehlen die Verwendung des Programms HAMEUTAG von ARCOMM, das kostenfrei unter http://www.qslonline.de/hk/eigen/kontest.htm#hameutag
    heruntergeladen und genutzt werden kann.

    Erforderliche Angaben im Kopf sind Rufzeichen, Name(n) und Alter der OPs, Teilnahmeklasse, (Hoch)Schule (Name und Schulart), Standort (Locator), postalische Absenderadresse und aktuelle Email-Adresse.

    Logbucheinträge: UTC, Call, RST, Band, Betriebsart Locator, Entfernung, Kennzeichnung des 60-Minuten-Zeitraumes, d.h. auch das Gesamtlog der vier Stunden sollte übertragen werden, ggfs. zusätzlich.

  8. Einsendungen: Spätestens zwei Wochen nach dem Europatag (20. Mai 2020 - Versanddatum / Datum des Poststempels) bevorzugt per Email an dk0ktl [at] darc.de , dann gibt es die Bestätigung in elektronischer Form (PDF-Urkunden).

    Bitte schickt uns Fotos der Operator vom Funkbetrieb, damit sich jeder Teilnehmer auf der Urkunde wiederfinden kann!

    Post
    Gymnasium „Karl Theodor Liebe“
    Schulfunkstation
    Trebnitzer Straße 18
    07545 Gera
    Deutschland
     

  9. Preise/ Urkunden: Alle Einsender erhalten ihre Urkunden als PDF-Datei per Email. Bei Einsendung per Briefpost (Rückporto Maxibrief erwünscht) verschicken wir laminierte Urkunden für jeden Teilnehmer.

Unter den Einsendern von richtig erstellten, gültigen Logauszügen werden Preise aus dem Mediensortiment des AATiS verlost.

Der Rechtsweg ist in jedem Fall ausgeschlossen.

Urkunden werden für das Team und bei vollständigen Angaben auch für jeden Operator ausgestellt.